Forum

Pressemitteilung Nr. 2 Lübecker Reitertage 2010  

  RSS

Lindenau,Dietrich
(@lindenau)
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 2 Jahren
Beiträge: 306
02/12/2016 5:25 pm  

Lübecker Reitertage 2010

Nach einem Jahr Pause ist es nun endlich wieder soweit. Die Lübecker Reitertage geben den Auftakt für die grüne Saison 2010.
Wie in den vergangen Jahren haben die Aktiven die Möglichkeit vom 30.04.2010 bis 02.05.2010, zwei Wochen vor dem stattfindenden Hamburger Spring- und Dressurderby die Möglichkeit sich mit ihren sportlichen Partner auf die grüne Saison einzustimmen .
Das Turnierteam des Lübecker Reitervereins, alles engagierte „Ehrenamtler“, hat sich vorgenommen, auch in diesem Jahr in drei Tagen 20 Prüfungen reibungslos und in angenehmer Atmosphäre über die Bühne gehen zu lassen.
Im Springen gibt es unter anderem Springpferdeprüfungen der Klassen L und M, eine Stilspringprüfung der Klasse M als Vorbereitung zum schleswig-holsteinischen. Nachwuchs Championat der Junioren Springreiter sowie drei weitere M-Springen (2 davon sind Amateuren vorbehalten) und vier S-Springen. Die Höhepunkte des springreiterlichen Geschehens sind zweifelsohne die erste Qualifikation zum „Holsteiner Schaufenster“ am Sonnabend Nachmittag und der Große Preis, ein S** mit Stechen am Sonntag Nachmittag.
Das „Holsteiner Schaufenster“, eine Springserie mit noch weiteren 4 Qualifikationen in Wedel, Altenhof, Hademarschen und Behrendorf wurde von Dietrich Lindenau ins Leben gerufen, um gezielt Reiter aus Schleswig-Holstein und Hamburg zu fördern und den Reitsport öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Diese Zielsetzung entspricht auch der erklärten Absicht des Veranstalters der Lübecker Reitertage, den Zuschauern Reitsport „zum Anfassen“ in möglichst vielen Facetten zu präsentieren. Und so ist Lübeck in diesem Jahr bereits zum dritten Mal Ausrichter für das „Holsteiner Schaufenster“. Schirmherr dieser Prüfungsreihe ist der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Peter Harry Carstensen.
Neu aufgenommen in das Turnierprogramm ist eine Qualifikation der Solar Youngster Tour. Das Unternehmen mit Sitz in Meldorf ist eine Tochter der ALDRA Unternehmensgruppe und präsentiert 2010 zum zweiten Mal eine Serie für sieben und acht Jahre alte Springpferde. Die Experten für erneuerbare Energien machen damit den Fingerzeig in die Zukunft im Norden attraktiv.
Bei den Dressurprüfungen wird wie in den Jahren zuvor auf Klasse statt Masse gesetzt. Das Highlight stellt sicherlich die Grand Prix Kür dar, in der sich die acht Besten, der Besten unter Beweis stellen dürfen. Darüber hinaus wird auch Wert auf die Förderung der Junioren gelegt, die sich nach Qualifikation in einer M-Kür und die Jungen Reiter in einer S-Kür messen dürfen. Die Lübecker Reitertage passen perfekt in den Turnierplan der erfolgreichen Reiterjugend, da nur eine Woche später eines der wichtigsten Events für Reiter unter 22 Jahren, nämlich der Preis der Besten in Warendorf stattfindet.
Der Förderung des Amateursports kommt bei der Ausrichtung der Lübecker Reitertage schon seit einigen Jahren besondere Bedeutung zu. Dieses Jahr sind gleich mehrere Dressur- und Springprüfungen bis zur schweren Klasse den Amateuren vorbehalten
Insgesamt gibt es mit 700 Nennungen einen vergleichsweise niedrigen Wert. Gründe dafür sind sicherlich einerseits die fehlende Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal und andererseits die zeitgleich stattfindende Qualifikation zum Bundeschampionat. Beide Events werden indirekt als Deutsche Meisterschaften für junge Reitpferde bezeichnet. Erfreulich sind allerdings die 45 Nennungen im Grand Prix und 70 Nennungen im S-Springen.
Auf der Teilnehmerliste stehen hochkarätige Namen. In der Dressur kämpfen unter anderem Alexandra Bimschas, Hartwig Burfeind (Champion der Berufsreiter 2009), Anja Hermelink, Klaus Husenbeth, Falk Rosenbauer und Petra Wilm um den Sieg in den schweren Prüfungen.

Bei den Junioren und Jungen Reitern seien die Bundeskadermitglieder Marie-Theres Bahn, Christina Ellendt, sowie Friederike Hahn genannt. Die Schleswig-Holsteinfarben werden durch folgende Reiter des Landesverbandes vertreten: Marie Chiara Hümpel, Janna Oldekop, Helena Vick.
Die Konkurrenz in den Springprüfungen ist wie gewohnt stark. Hier versuchen Berufsreiter wie Takashi Haase, Berufsreiterchampion 2009, Jörg Kreutzmann, Inga Czwalina, Markus Brose (Landesmeister 2008), Thieß Luther den Sieg zu erringen. Aber auch die Jugend darf hier namentlich genannt werden. So bereiten sich in Lübeck beispielsweise Jarka und Jesse Luther, beide Mitglieder des Bundeskaders, sowie Janine Rijkens, Ina Reimers, Charlott Saggau, Frederike Staack auf die noch anstehenden großen Events des Jahres vor.
Der vorläufige Zeitplan, erstellt durch den Chef der Meldestelle, Kay Zobel, sieht einen Turnierstart am Freitagmorgen um 8.00Uhr für Dressur-, um 11.00Uhr für die Springprüfungen vor. Die Highlights am Samstag sind die Grand Prix Kür, Beginn ca. 18.00Uhr, und die Qualifikation zum Holsteiner Schaufenster ab ca. 15.30Uhr. Nach dem langen Kür-Abend am Samstag starten die Prüfungen am Sonntag erst gegen 10.00Uhr, um 11.00Uhr beginnt das S-Springen mit anschließenden Stechen um den Großen Preis. Eine Woche vor dem Turnier ist der genaue Zeitplan der Internetpräsenz des Lübecker Reitervereins zu entnehmen.
Sämtliche Dressurprüfungen finden in der Halle statt. Der Veranstalter rechnet mit vielen Reitsport - interessierten Zuschauern, besonders natürlich am Sonnabend Nachmittag zum „Holsteiner Schaufenster“, zum Grand Prix Special am Sonntag Nachmittag und zum Großen Preis ebenfalls am Sonntag Nachmittag.
Der auch bei den Zuschauern besonders beliebte Kür-Abend am Sonnabend zeigt sich aufgrund der äußerst positiven Resonanz dieses Jahr in gewohnter Form: Um Ausbildung und Entwicklung von Pferd und Reiter in den unterschiedlichen Stufen zu demonstrieren, wird es erst eine Kür auf M-Niveau für 4 Teilnehmer geben, die ausschließlich Junioren bis zum 19. Lebensjahr vorbehalten ist. Als nächstes zeigen dann 4 Reiter, zwei davon Junge Reiter bis zum 22. Lebensjahr, eine Kür der Klasse S, bevor schließlich die 8 besten Teilnehmer aus dem Grand Prix ihre Kür reiten.
Da das Turnier aus Lübeck, Tradition seit 1967, schon nicht mehr wegzudenken ist, freuen sich das gesamte Team, aber auch die Teilnehmer auf ein erfolgreiches Turnierwochenende. Ermöglicht haben uns dies nicht zuletzt Sponsoren. Stellvertretend seien hier die Firma Landrover, die Volksbank Lübeck und die Firmengruppe Possehl, aber auch viele Privatsponsoren genannt.
Die Veranstalter haben sich vorgenommen, das sportlich und atmosphärisch so besonders gelungene Turnier der letzten Jahre noch zu toppen und treffen die erforderlichen Vorbereitungen in gewohnt gründlicher Manier, um auch dieses Jahr das hautnahe Erleben hochklassigen Sports in einem familiären Umfeld möglich zu machen. Wer sich nach so viel Reitsport stärken möchte, findet ein reichhaltiges gastronomisches Angebot. Für die kleinen Gäste gibt es, wie sollte es in einer Reitschule auch anders sein, die Möglichkeit zum Ponyreiten.

Auf der Homepage des Vereins www.luebecker-reiterverein.de finden Sie die Ausschreibung, alles zum Thema Lübecker Reitertage und natürlich alle Ergebnisse; Informationen zum Holsteiner Schaufenster unter www.holsteiner-schaufenster.de.
Der Eintritt ist an allen Tagen frei.


AntwortZitat
Share:
Print Friendly, PDF & Email
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren