Forum

Bemerkungen zur 1. ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Bemerkungen zur 1. Qualifikation Holsteiner Schaufenster Pony-Jugendförderung Pony 2021 bei den Holsteiner Pferdetagen am 12.06.2021 in Elmshorn


Lindenau,Dietrich
(@lindenau)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 336
Themenstarter  

 

Bemerkungen zur 1. Qualifikation Holsteiner Schaufenster Pony-Jugendförderung Pony 2021 bei den Holsteiner Pferdetagen am  12.06.2021 in Elmshorn

Der Holsteiner Verband war ein Gastgeber, der nahezu perfekte Voraussetzungen geboten hatte. Die Zelte, Fahnen und Blumen haben ein positives Ambiente geschaffen und die Zuschauer, durch die Pandemie leider noch zu wenig, hatten eine optimale Atmosphäre.

Es gab Wettbewerb bei der HS-Qualifikationsprüfung, einem A** Pony-Springen mit Stechen ( 1,05 m Höhe und Breite). Von 28 eingegangenen Nennungen sind 21 gestartet und  es gab 8 Null-Fehlerritte für das Stechen. Das Stechen war rasant,  spannend und eindrucksvoll, denn die erste Stechteilnehmerin, Lilian Zoe Rehm-Voss mit Solea, legte mit Null-Fehlern auch eine Superzeit von 28,96 sec ( 55% unter der erlaubten Zeit ) vor und gewann diese Qualifikation.  Kein weiterer Teilnehmer konnte diese Zeit unterbieten. Platz 2 ging an Laura Manukian mit Laudatio Con Dia WE mit 0 Fehlern und 29,80 sec. Sie war Ranglistenbeste der Holsteiner Schaufenster  Pony-Jugendförderung 2019. Der 3. Platz ging an Maja Krempien mit Dirano mit 0/31,86 sec., die mit der Wertnote von 8,4 die voran gegangene Einlaufprüfung, Pony -Stilspringen Kl.A (0,95 m Höhe) gewann. Laura und Laudation Con Dia belegten auch hier den zweiten Platz mit der Wertnote 8,2 und Lilian Zoe und Solea kamen mit Wertnote 8,1 auf Platz drei.

 Das Leitbild des Holsteiner Schaufenster „ gutes Reiten lohnt sich“ wurde eindrucksvoll bestätigt, denn die ersten drei Platzierten haben in der Einlaufprüfung eine Wertnote  8,1 und besser erhalten. Gerichtet wurde diese Prüfung von den Richtern Tapken und  Koolmann aus Weser/Ems, die die einzelnen Ritte kommentierten; Fairness und Transparenz wurden deutlich herausgestellt. Die Richter hatten  ein positives Bild von den guten Ponys und den gut reitenden Jugendlichen bis 16 Jahren.  Auch Tjark  Nagel stellte als Beobachter anerkennend fest, er habe nicht gewusst, dass es in SH so viele gute Ponyreiter gäbe.

 

 

Dietrich Lindenau

14.06.2021

 

 


Zitat
Teilen:
Print Friendly, PDF & Email