Forum

Bemerkungen zur Veranstaltertagung des PSH 2013 in Neumünster  

  RSS

Lindenau,Dietrich
(@lindenau)
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 2 Jahren 
Beiträge: 301
02/12/2013 4:27 pm  

Bemerkungen zur Veranstaltertagung des PSH 2013 in Neumünster

Es ist bemerkenswert, dass nur ca. 25 Teilnehmer, die nur einen Bruchteil der ca. 280 Veranstaltungen repräsentieren, zur Veranstaltertagung erschienen waren.
Wenn demokratische Strukturen zur entsprechenden Mitsprache angemahnt werden, besteht dann auch eine Bringschuld der Beteiligten. Die ist hier zu vermissen.
Es wäre doch nun gegeben, diesen Tatbestand zu hinterfragen.

Der PSH ist auf die Veranstalter zugegangen, z.B. mit einer Tagesordnung, die leider nicht im Internet veröffentlicht wurde, um sich darauf vorbereiten zu können.
Der anschließende Direktdialog ist eine gelungene Erneuerung.

Geschäftsführer und Landesjugendwart so wie auch die Sachbearbeiterin für die Genehmigung der Ausschreibungen waren anwesend. Alle Fragen bezüglich Sichtungen, Auswahl Deutsche Meister-schaften, Landesmeisterschaften etc. hätten kompetent beantwortet werden können. Diese Gele-genheit wurde von den Veranstaltern versäumt.
Positiv war aber auch, dass sich neue Veranstalter am Dialog beteiligten und von den Erfahrungen der etablierten Veranstalter lernen wollten. Hier war die Auswahl der Richter ein diskutables Thema.

Zu Tagesordnungspunkt 6 : Notfallkoordination
Der Veranstalter, der leider einen Unfall mit anschließender Todesfolge erfahren musste, stellte eindringlich dar, welche organisatorischen Vorbereitungen notwendig sind, um zeitgleich reagieren zu können. Schon dies Thema hätte alle Veranstalter interessieren müssen.

Zu Tagesordnungspunkt 7: Turnierveranstalter-Vertreter der LK
Hier reichte es nicht, den von dem PSH-Vorstand vorgeschlagenen Vertreter über eine Absichtserklärung zu bestätigen. Es sollte zunächst die demokratische Legitimation, die Transparenz und die Revisionsmöglichkeiten der LK diskutiert werden.
Eine Strukturänderung ist notwendig, denn die noch bestehenden hoheitlichen Aufgaben und deren Verantwortung gehen 2014 allein auf die Verbände über. Hier muss angesetzt werden.

Zu Tagesordnungspunkt 8: Landesmeisterschaften der Amateurspringreiter
Hier war das Votum eindeutig. Diese Meisterschaften gehören auf das Landesturnier.

Abschließend kann ich feststellen: die Veranstaltertagung ist sinnvoll und notwendig. Der PSH hat Themen aufgegriffen, die alle Veranstalter interessieren müssten. Warum die Veranstalter nicht erreicht wurden, sollte hinterfragt werden.
Die Veranstalter sollten aber auch an ihre Verantwortung für den Reitsport erinnert werden, sich aktiv einzubringen, um die Gesellschaft zu erreichen und die ländlichen Räume zu stärken.

D. Lindenau, 11.11.2013 


AntwortZitat
Share:
Print Friendly, PDF & Email
Zur Werkzeugleiste springen
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren