Forum

Bemerkungen zur 1. Qualifikation HS-Pony-Jugend-Förderung in Grande am 04.05.2014  

  RSS

Lindenau,Dietrich
(@lindenau)
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 3 Jahren
Beiträge: 322
06/05/2014 4:27 pm  

Bemerkungen zur 1. Qualifikation HS-Pony-Jugend-Förderung in Grande am 04.05.2014

Einlaufspringen der Ponystilspringen der Kl. A*
Schon bei der Einlaufprüfung Pony-Stilspringen der Kl. A* war die Leistungsspreizung sehr groß.
Von 17 Startern wurden 6 platziert und zwar mit Wertnoten zwischen 7,4 und 8,0.
Ausgeschieden sind immerhin 1/3 = 6 Ponyreiter.
Insgesamt war die Beteiligung zu gering. Es müssen einfach mehr Anreize geschaffen werden.
Dazu gehört auch die Wertigkeit einer Prüfung, wie Bodenverhältnisse, Organisation, Beköstigung, Atmosphäre, Zuschauer und Parcoursgestaltung mit entsprechenden individuellen Hindernissen.
In Grande stimmte dies alles. Dies muss besser bekannt gemacht werden.
Die gemeinsame Parcoursbesichtigung mit dem Parcourschef D. Rasch war ein wichtiger Baustein, die Reiter und deren Ausbilder zu motivieren und mehr Interesse am Holsteiner Schaufenster wecken.
D. Rasch war es gelungen, die Bedeutung der Anforderungen des Parcours zu erläutern und er konnte Anregungen und Verständnis hierfür vermitteln.
50% der Teilnehmer hatten bereits am Holsteiner Schaufenster 2013 teilgenommen und sich HS-Ranglistenpunkte erritten. Davon waren in Grande 4 HS-Reiter platziert, das waren immerhin 66% der Platzierten.
Hier sieht man, wie wichtig es ist, immer neue Jugendliche anzusprechen und zu motivieren, mitzumachen.

Qualifikationsprüfung, einer Springprüfung der Kl. A** mit Stechen
Bei der Qualifikationsprüfung, Springprüfung der Kl. A** mit Stechen, waren 14 Startplätze vergeben. Die 5 Platzierten haben gezeigt, dass „gutes Reiten“ sich lohnt, denn sie hatten beim Einlaufspringen Wertnoten von 7,4-7,8 erhalten.
Es sind 4 Reiter ins Stechen gekommen. Leonie Paulsen mit Rum Key hat mit 2 Sek. Vorsprung überlegen geritten und verdient gewonnen. Sie zeigte eine eindrucksvolle Leistung, auf die sie stolz sein kann.
Der Wert des Sportes wurde hier deutlich, denn die gute Leistung wurde belohnt.
Bemerkenswert ist, dass Leonie Paulsen einen Vorsprung von ca. 12 m herausgeritten hat, immerhin 4 Ponylängen - 1 Ponylänge bedeutet ca.0,5 Sek. Zeitgewinn.
Überlegendes Reiten, gute Linienführung und geschickte und schnelle Wendungen steigern den Wettbewerb und die sportliche Wertigkeit. Der Sieg ist dann der verdiente Lohn.

D. Lindenau 07.05.2014


Zitat
Share:
Print Friendly, PDF & Email
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren