Forum

Gedanken zu www.pferde-und-reiterland.de  

  RSS

Lindenau,Dietrich
(@lindenau)
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 2 Jahren
Beiträge: 306
02/12/2016 5:17 pm  

Das Portal www.pferde-und-reiterland.de muss jetzt gestartet werden.
Eine Vergleichbarkeit mit ähnlichen, älteren Internetportalen ist kaum möglich. Die Entwicklung des Internets ist so rasant fortgeschritten und Netzwerke ersetzen starre Internetseiten und zwar zeitgleich.

• 70% der Jugendlichen nehmen regelmäßig in sozialen Netzwerken Kontakt zueinander auf, aber nur noch 55% dieser Altersgruppe senden regelmäßig E-Mails.(FAZ.01.12.2009).
• Web 3.0 ist erst jetzt möglich, Nutzer können ihre Inhalte selbst einstellen

Mit www.pferde-und-reiterland.de ist dies möglich und wir wollen u. a. auch die Jugendlichen erreichen. Dadurch wird es eine innovative Entwicklung geben; dies setzt voraus, dass entsprechende Netzwerke gebildet und gepflegt werden.

• 74% der Haushalte haben Internet und sind somit erreichbar
• die Mediennutzung befindet sich im Wandel (14 – 64 J) 2004 25,5% hält das Internet für tägliche Informationen unverzichtbar, 2009 waren es schon 40,03% (FAZ 03.11.2009).

Daraus wird deutlich, dass es richtig ist, sich auf das Internet als Wachstumsbereich zu konzentrieren.

Das Internet ist das Kommunikationsmedium mit dem größten Wachstumspotential.
Die bestehende Vielfalt an Informationen und Angeboten können von den Beteiligten selbst eingepflegt werden.
Es muss gewährleistet werden, dass die daran Interessierten gem. ihrer persönlichen Nachfragewünsche diese Vielfalt ordnen und nutzen können.

Innerhalb Schleswig-Holsteins ist die Nachfrage groß genug bei 45.000 Mitgliedern und Reitbetrieben und ca.
55.000 nicht organisierten Pferdefreunden, die sonst nicht über entsprechende Publikationen bzw. Kommunikationsmöglichkeiten verfügen; hier wird die Notwendigkeit dieser Plattform deutlich.

Auch bei den angebotenen Servicediensten ist eine entsprechende Nachfrage vorhanden:

• 7.000 Reitausweisinhaber (die Lizenz für den Turniersport)
• 290 Turniere mit 6.000 Turnierprüfungen
• mit Geldpreisen in Höhe von € 1.665.678,-

- davon werden € 1.421.047,- ausgezahlt (Pilotprojekt LK)

• ca.4.000 Holsteiner Züchter und Züchter anderer Rassen

Es ist nun möglich, Ideenwettbewerbe und Transparenz untereinander zu organisieren.
Es ist eine echte Chance, die es zu nutzen gilt.

Online Nennungen, Veranstaltungskalender, Ergebnisdienste, Vorankündigungen und Möglichkeiten für Marktteilnehmer, ihre Produkte und Dienstleistungen in ihrer Vielfalt anzubieten, müssen geschaffen werden.
Diese Bündelung der Möglichkeiten ist einmalig und richtig.

www.pferde-und-reiterland.de ist die optimale Kommunikationsplattform für die offiziellen Nachrichten der Landeskommission.

Kommunikationsmöglichkeiten der Reiter untereinander über Blogs muss gewährleistet werden.

Die Darstellung des www.pferde-und-reiterland.de außerhalb SH hat eine große Bedeutung.
In der BRD sind ca. 1,7 Mio. Reiter und ca.11 Mio. Menschen, die am Thema Pferd interessiert sind.

Daraus ergibt sich folgendes Bild

• 50% der Reiter waren noch nicht im Reiturlaub (ca.850.000)
• 32% der Pferdeinteressierten können sich vorstellen, einen Reiturlaub zu machen (ca.3,52 Mio.).

Dänemark ist in unmittelbarer Nähe und stellt ebenfalls ein großes Nachfragepotential dar. Die BTE-Studie Band I
„Tourismus rund ums Pferd“ empfiehlt ein Internetportal Deutschland mit den Vernetzungsmöglichkeiten zu landesweiten Internetportalen zum Reittourismus.
Eine bessere Plattform für zielgruppenorientierte Information ist zur Zeit nicht denkbar. Um den Reittourismus zu fördern, sieht die Studie großen Verbesserungsbedarf beim Informationsangebot und Service.
Alle am Reittourismus Beteiligten mit ihrer gesamten Vielfalt können kostengünstige Angebote machen, die von jedem „round the World“ erreichbar sind.
Die Schnittstellen zu den AktivRegionen sind hier zu finden und stellen Möglichkeiten dar, sich in das Zukunftsmodell ländlicher Räume einzubinden.

Von der Nachfrageseite möchte ich nun zur Angebotsseite wechseln und an Hand der Veranstaltung CSI-Altenhof die Vorteile darlegen

• über www.pferde-und-reiterland.de ist die Veranstalter Homepage www.csi-altenhof.de für die ausländischen Gäste einfacher zu finden,
• durch die Bündelung aller Pferdethemen können Pferdesportinteressierte, gerade die vorher nicht erreicht werden konnten, schneller spezielle Homepages wie CSI-Altenhof finden und nutzen,
• die Subsidiarität der Veranstalter wird gefördert, denn sie haben eine Plattform gefunden in der ihre Veranstaltung ohne zeitliche Beschränkungen kostengünstig und zielorientiert beworben werden kann,
• der Veranstalter hat eine Informationsplattform für alle Bereiche des Pferdesports und Reittourismus aus der er neue Netzwerke bilden kann und ein Angebot aller marktrelevanten Produkte bietet,
• Marktforschung ist möglich geworden, die sich Veranstalter nun leisten können,
• Transparenz und Erfahrungsaustausch ist möglich geworden

und so kann eine Vernetzung von Veranstaltern sinnvoll begonnen werden, um sich in die reitsportpolitische Diskussion einzubringen,

• Ausbildungsmöglichkeiten können einfach gebündelt und beworben werden und z.B. mit Veranstaltungen vernetzt werden,
• touristische Pauschalangebote mit Reitsportveranstaltungen werden nun denkbar.

Die Veranstalter wünschen mehr Zuschauer, mehr Sponsoren, mehr Amateurreiter, mehr Züchter und mehr ehrenamtliche Helfer zu erreichen und somit mehr Einnahmen für Rücklagen generieren zu können.

Die Veranstalter haben mit www.pferde-und-reiterland.de Möglichkeiten erhalten, den anstehenden Strukturwandel zu meistern, denn der Reitsport kann nur über die Turniere in die Gesellschaft getragen werden und
dort auch entsprechende Anerkennung finden, wenn auch die ethischen Grundsätze und der Tierschutz beachtet werden.

Dietrich Lindenau
Februar 2010 


AntwortZitat
Share:
Print Friendly, PDF & Email
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren