Pferdeportrait

ONE WAY v. Caretino x Lord (Stamm: 1916) Geburt: 04.06.2001 Körung -Verbandsprämienstute 2004 Züchter: Otto-Boje Schoof  www.otto-boje-schoof.de  otto-boje-schoof@hotmail.de Kurzbeschreibung – Exterieur Typstarkes Stutenmodell mit überaus korrektem Fundament, wodurch sie anlässlich der Stuteneintragung 2004 mit einer Verbandsprämie wurde. – Interieur ausgeglichener Charakter und durchaus einfacher im Handling als ihre unter Janne Friederike Meyer international erfolgreiche Vollschwester Chika’s Way. Nichts desto trotz zeichnet auch sie, wie auch alle ihre Geschwister, eine einmalige Parcours-Intelligenz aus. Erfolge Sieg in der Qualifikation zum Holsteiner Schaufenster in Süderbrarup 2011 Geschwister Drei Vollgeschwister – Conway I: gekörter Holsteiner Hengst und international erfolgreiches Springpferd unter Will Simpson (über 40 S-Siege) – Conway II: Holsteiner Spitzenvererber und erfolgreiches Springpferd u.a konnte er sich als 5- und 6-Jähriger für das Bundeschampionat in Warendorf qualifizieren. – Chika’s Way: international erfolgreiches Springpferd unter Janne Friederike Meyer Weitere Geschwister  Clearway: Holsteiner Leistungsvererber, int. erfolgreich u.a. mit Platzierungen in den Großen Preisen von Braunschweig und Neumünster  Arturo: gekörter Holsteiner Hengst- erfolgreiches Sportpferd und Deckhengst in den USA.  Carassina: international erfolgreiches Springpferd u.a. 2009 Sieg mit Thomas Kleis im Hamburger Derby Mutter – Wodka (v. Lord) o Exterieur: – Staatsprämienstute mit bedeutendem Typ, sehr gutem Fundament bei etwas stark ausgeprägtem Winkel im Hinterbein und sehr guten Grundgangarten. – Offenbarte schon als junges Pferd überragendes Springvermögen o Interieur: – Stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein – Hochintelligent Großmutter – Gerona (v. Ramiro) – Exterieur: Bedeutende großrahmige Stute mit sehr guten Bewegungen – Interieur: intelligent und selbstbewusst Ur-Großmutter – Name: Corinna (v. Albrant) Halbschwester zum int. Dressurpferd Antoinette (v. Anblick xx) unter Josef Neckermann (u.a. Mannschaftsgold bei den Olympischen Spielen in Tokio 1964) Ur-Urgroßmutter – Nizza (v. Matador) Nizza brachte mit Anblick xx die Stute Antoinette, die mit Dr. Josef Neckermann 1964 bei den Olympi-schen Spielen in Tokio die Mannschaftsgoldmedaille gewann. Außerdem ist sie Mutter des Hengstes Mowgli, der mit Lene Nissen-Lembke reihenweise internationale Springen gewinnen konnte Züchter: Otto-Boje Schoof Historie:  Kontinuierliche erfolgreiche Pferdezucht seit über 130 Jahren. Grundlage der Zucht sind alte durchgezüchtete Leistungsstämme, darauf aufbauend wurden beispielsweise die Stämme 2137 und 1916 auf dem Betrieb in Hedwigenkoog etabliert und züchterisch stets weiterentwickelt. Seit einigen Jahren gezielter züchterischer Einsatz des Embryotransfers. Grundlage: Landwirtschaft mit ca. 140 ha, davon 20 ha Weidewirtschaft Zuchtüberlegungen: Zuchteinsatz von blutgeprägten Stuten aus etablierten Leistungsstämmen mit Bewegungsmechanik ausgewählt nach Typ und Bewegung. Die Stuten werden 3-jährig angeritten- dadurch schon frühzeitiges erkennen der Eigenschaften in der täglichen Arbeit. Anschließend 4- jährig ein Fohlenjahr, danach eventuell ein weiterer Turniereinsatz. Die Überlegungen bei uns haben sich dahin weiterentwickelt, dass die jungen Stuten in der Regel keinen Stutentest mehr absolvieren, zum einen um ihre Entwicklung durch Überbeanspruchung in solch jungen Jahren nicht zu beinträchtigen, zum anderen ist ein Erkenntnisgewinn durch den Stutentest in seiner derzeitigen Form gering bis gar nicht vorhanden. Hengstauswahl: International bedeutende Leistungsvererber und geprüfte Junghengste mit besonde-rem Augenmerk auf Athletik und Parcoursintelligenz. Aus eigener Zucht: 14 gekörte Hengste 7 Staatsprämien-Stuten erfolgreichstes Springpferd: Dobel’s Cento v. Capitol I – Caletto II (Mannschaftsgold Olympische Spiele Sydney) erfolgreichstes Dressurpferd Larius v. Lord a.d. Kehre v. Grandioso (1992 Olympiade Silbermedaille) für 2012: 13 Zuchtstuten tragend
Print Friendly, PDF & Email
Zur Werkzeugleiste springen